Home Software Hardware Services Shop Lizenzen Tipps Kontakt
Thema Domain-Namen
Web-Name-Finder 5.0: Die Suche nach freien Domain-Namen leicht gemacht
An der Tatsache, dass die zur Verfügung stehenden Domain-Namen täglich weniger werden, lässt sich kaum etwas ändern. Doch zumindest die Suche nach den wenigen noch freien Perlen darunter kann man um einiges angenehmer gestalten - mit dem Such-Utility WebNameFinder.
Download web-name-finder-setup.exe
Plattformen: Windows 10 / 8 / 7 / Vista / XP.
Diese Software lizenzieren.
Inhaltsverzeichnis
Der WebNameFinder hilft bei der Suche
Die Hauptprobleme der Suche nach freien Domain-Namen sind einerseits die Generierung der in Frage kommenden Adressen und andererseits deren Überprüfung auf Verfügbarkeit. In beiden Fällen werden Sie vom WebNameFinder unterstützt. Das Programm probiert für Sie alle möglichen Varianten durch und liefert Ihnen die Namen aller noch zur Verfügung stehenden Domains in einer übersichtlichen Liste ab. Sie müssen lediglich folgende Rahmenparameter festlegen:
Suchmuster für den gewünschten Namen
Setzen Sie bsw. "top??" als Muster ein, so wird für jedes der "?" ein Buchstabe, eine Zahl und/oder ein Bindestrich eingesetzt (ganz nach Ihrer Vorgabe). Wählen Sie etwa nur "Buchstaben", so testet das Tool alle Namen von "topaa" über "topab", "topac" bis "topzz". Sie können beliebig viele "?" setzen und auch an beliebiger Stelle. Einzelabfragen (also ohne "?") sind natürlich auch möglich. 
Auswahl der Top-Level-Domain
Zur erweiterten Suche stehen Ihnen zurzeit ff. Top Level Domains zur Verfügung: Die klassischen .COM, .NET und .ORG, die nationalen Domains .DE, .AT, und .CH, dazu .AG, .BE, .CC, .LI, .TV, .WS und schließlich noch die britischen .CO.UK, .ME.UK sowie .ORG.UK. Natürlich werden auch die brandneuen .INFO- und .BIZ-Domains unterstützt. Welche dieser Top-Level-Domains bei der Suche berücksichtigt werden sollen, legen Sie über die betreffende Liste fest: Soll eine bestimmte Top-Level-Domain in die Suche eingeschlossen werden, so ist das Kästchen davor zu markieren. Soll sie dagegen ausgeschlossen werden, wie beispielsweise die sündhaft teure ".AG, so nehmen Sie das Häkchen einfach wieder weg. Übrigens: Wem die Liste der Top-Level-Domains zu klein geraten ist, der braucht nur kurz die Maus darüber zu halten: Sie vergrößert sich automatisch.
Füllzeichen für Platzhalter festlegen
Hier stellen Sie ein, welche Zeichengruppen für die "?" in Ihrem Suchmuster relevant sind. Es stehen Ihnen Buchstaben, Zahlen und der Bindestrich zur Verfügung. Soll eine bestimmte Gruppe verwendet werden, so klicken Sie den betreffenden Taster (er bleibt danach gedrückt). Um eine Gruppe dagegen auszuschließen, klicken Sie den betreffenden Taster ein weiteres Mal, so dass er dann nicht mehr "gedrückt" dargestellt wird.
Los gehts!
Sind alle Eingaben gemacht, drücken Sie schließlich die Schaltfläche "Suche beginnen". Das Tool verbindet sich daraufhin mit dem Internet und generiert alle nach Ihren Vorgaben möglichen Domain-Namen und ermittelt deren Verfügbarkeit im Internet.
Ist ein Name nicht verfügbar, so ist er also noch zu haben und erscheint somit in der (grünen) Ergebnisliste. Bereits registrierte Adressen landen dagegen in der (roten) Fehlliste. Beide Listen verfügen über Optionen. Sie erreichen Sie, indem Sie mit der Maus auf einen der Einträge klicken:
Freie Domain-Namen registrieren lassen
Bei freien Namen können Sie die betreffende Domain sofort registrieren lassen. Tools&More empfiehlt Ihnen den Hoster "1&1", denn deren Service und Leistung sind unserer Meinung absolute Spitze, weshalb auch alle Tools&More-Server dort seit über 10 Jahren gehostet werden.
© 2017 Wirth IT-Design - Impressum
 
Druckversion  - Top